Silber für unser Schülerteam an der Ostschweizer Mannschaftsmeisterschaft
 
Am Samstag den 22. Juni 2019 fand in der Steinachhalle St. Gallen, die Finalrunde der Ostschweizermannschaftsmeisterschaften statt. Die besten 8 Schüler- und 4 Jugend/Juniorenteams aus der Qualifikationsrunden kämpften um den Ostschweizermeistertitel. Der JCSG konnte sich mit dem Schülerteam qualifizieren. Unsere jungen Kämpfer sprachen schon seit Wochen davon einen Pokal zu holen.
 
Nachdem der Samstagmorgen ernst galt, starteten die KämpferInnen Azita Bold, Ivan Matej Gjorgiev, Spencer Reichardt, sowie Luis Rutishauser furios und konnten ihre Kämpfe gegen Buchs/Ruggell gewinnen. Mit dem Sieg von Gino Lutz und David Schnider konnte die erste Begegnung klar gewonnen werden.
 
Im Halbfinale stand die Kampfgemeinschaft Nippon SG / JC Kaltbrunn gegenüber. Es ging hin und her mit Gewinn und Niederlage bis es nach 8 Kämpfen schliesslich ausgeglichen stand. So mussten die Coaches 3 Gewichtsklassen losen, welche nochmals kämpfen mussten, um einen Sieger zu bestimmen. Nik Schwarz (-45kg), Spencer Reichardt (-36kg) und Gino Lutz(-40kg) mussten nochmals antreten. Nik verlor, Spencer hingegen gewann seinen Kampf, so blieb es Gino Lutz übrig, den Sieg zu realisieren. Gino ging bestimmt in diesen extrem spannenden den Kampf und konnte seinen Gegner, Sandro Ebneter nach kurzer Zeit am Boden fixieren. Unter tosendem Applaus seiner Teamkollegen und dessen Anhang war nach 20 Sekunden der Traum vom Finalkampf wahr.
 
Dort stand uns das starke Team vom JC Wetzikon/Sihltal gegenüber. Unsere Kämpfer zollten der Anspannung vom Halbfinale Tribut und unterlagen klar mit 14:2. Kurz war die Enttäuschung gross um den verpassten Sieg, doch als der kleine Pokal zum 2. Platz hochgestemmt wurde, waren alle stolz auf die starke Finalrunde!
 
Es kämpften: Til Schwarz, Diego Blessing, Azita Bold, Ivan Matej Gjorgiev, Spencer Reichardt, Nevio Bossi, Luis Rutishauser, Ryan Forster, Gino Lutz, Andri Schmid, Nik Schwarz, Denis Züger, Ramona Stucki, Erik Nater, Elias Däster, David Schnider.
 
 
24.06.2019/szs
 
 
 
Das Schülerteam qualifiziert sich für das Finale der Ostschweizer Mannschaftsmeisterschaft
 
Nach zwei Unentschieden und einem Sieg bei der Hinrunde vom 30. März in Wil galt es für das Schülerteam des JC St.Gallen_Gossau sich definitiv für die Finalrunde der besten acht Teams aus der Ostschweiz zu qualifizieren. Mit insgesamt 12 Kämpfer/innen in 8 Gewichtsklassen hatte Coach Guido Ledergerber jeweils die Qual der Wahl bei der Aufstellung.
 
In der ersten Runde, gegen die JJJS Gommiswald, startete die Mannschaft ausgezeichnet: Azita Bold, Ivan Matej Gjorgiev, Nevio Bossi und auch Luis Rutishauser konnten alle Kämpfe mit Ipponwürfen gewinnen. Dann drehte sich jedoch das Momentum und Gommiswald gewann drei Kämpfe. So musste Elias Däster in der über 50kg Gewichtsklasse gewinnen, um den Team-Sieg zu sichern. Er meisterte diese Aufgabe mit einem schönen Ippon-Seoi-Nage, welcher einen 10:6 Sieg ergab.
 
Danach gelang der Start gegen die Kampfgemeinschaft Nippon SG / JC Kaltbrunn ebenfalls sehr gut. Nach drei Siegen (Bold, Giorgjev, Reichardt) verlor das JCSG allerdings vier Kämpfe. Um doch noch ein Unentschieden zu erreichen, musste wiederum Däster mit Ippon gewinnen. Sein Gegner war ausgezeichnet eingestellt und machte ihm das Leben schwer. Nach der regulären Kampfzeit, im Golden Score, gelang es ihm jedoch nach einem Angriff seines Gegners, ihn auszuheben und wuchtig nach hinten auf den Rücken zu werfen. Die zweite Runde endete mit 8:8 unentschieden.
 
Um ganz sicher die Finalrunde zu gelangen, mussten auch gegen das BSC Arashi Yama Wil Punkte gesammelt werden. Nach einigen Umstellungen im Team kämpften zuerst Diego Blessing und Darius Bold. Die ersten Ipponwürfe gelangen aber erst Gjorgiev, Reichardt und Lutz. Es blieb bis zum Ende spannend, weil kurz vor Schluss Wil führte. Die ganze Last lag wieder auf den Schultern des Gossauers Elias Däster. Diesmal konnte er aber seinen Griff viel besser ansetzen und brachte seinen Gegner immer wieder aus dem Gleichgewicht. Nach gut einer Minute konnte er ihn nach hinten werfen und somit endete auch diese Runde Unentschieden.
 
Das junge Nachwuchsteam konnte sich an dem Tag ungeschlagen, nach dem führenden Wil auf dem 2. Platz der Rangliste für die Finalrunde vom 22.Juni in St. Gallen qualifizieren. Eine sehr gute Leistung, standen doch mit dem letztjährigem Sieger Nippon SG / JC Kaltbrunn und Wil starke Mannschaften in der Gruppe.

Es kämpften: Azita Bold, Til Schwarz, Diego Blessing, Ivan Matej Giorgiev, Nevio Bossi, Spencer Reichardt, Luis Rutishauser, Darius Bold, Gino Lutz, Nik Schwarz, Denis Züger, Elias Däster.
 
 
19.05.2019/szs
 
 

Erste Runde der Mannschaftsmeisterschaft in Wil

Am Samstag den 30. März 2019 stand die erste Mannschaftsrunde für unser Schülerteam auf dem Programm. Die erste Runde durften wir gegen unseren lokalen Rivalen, das JC Nippon St.Gallen / Kaltbrunn, bestreiten. Es kämpften die Brüder Nik und Til Schwarz, Diego Blessing, Luis Rutishauser, Ryan Forster, Gino Lutz, Denis Züger und Elias Däster.

Die Begegnung war ein auf und ab, der zwischenzeitliche Rückstand von 2:1 konnte in eine Führung von 2:3 umgemünzt werden. Nach zwei klaren Niederlagen standen wir vor dem letzten Kampf mit 4:3 hinten. Elias Däster behielt nichtdestotrotz die Nerven und konnte den Kampf nicht nur gewin-nen, sondern auch mit der nötigen Wertung eines Ippons. Die Begegnung endete daher mit 8:8 Siegpunkten und 40:40 Wertungspunkten, somit unentschieden.

Die zweite Runde war gegen den Gastgeber BSC Arashi Yama Wil. Es kämpften Azita Bold, Ivan Ma-tej Gjorgiev, Spencer Reichardt, Ryan Forster, Gino Lutz, Nik Schwarz, Erik Nater und David Schnider. Auch gegen Wil war es ein auf und ab der Emotionen, das ganze Team hat die Kämpfer angefeuert. Wir konnten nach dem verlorenen Auftakt die zwischenzeitliche Führung erkämpfen und mussten sie nach zwei Niederlagen wieder abgeben. Im Schlusskampf musste David Schnider alles ge-ben.  Da er noch in Rücklage geriet, wurde die Ausganglage noch schwieriger als sie sein sollte. In diesem hochspannenden Moment fasste er sich ein Herz, konnte ausgleichen und setze sich knapp vor Kampfesende mit Ippon durch. Die Begegnung endete mit 8:8 Siegpunkten und 40:40 Wertungspunkten, somit unentschieden.

Die dritte Runde war gegen die JJJS Gommiswald. Es kämpften Til Schwarz, Ivan Matej Gjorgiev, Nevio Bossi, Spencer Reichardt, Gino Lutz, Nik Schwarz, Ramona Stucki und Elias Däster. Gommis-wald hat die ersten beiden Begegnungen verloren. Wir haben aber auch gesehen, dass sie nicht so schlecht gekämpft haben wie es auf dem Papier am Ende ausgesehen hat. Wieder mit voller Unter-stützung des gesamten Teams konnten wir als Team überzeugen und gewannen die Begegnung. Die Begegnung endete mit 12:4 Siegpunkten und 60:20 Wertungspunkten.

02.04.2019/szs