In Lausanne trafen sich dieses Wochenende die besten Schweizer Judokas zur Schweizereinzelmeisterschaft 2022, dem wohl wichtigste Anlass im Schweizer Judo. Am Samstag standen die Alterskategorien U18 und Elite auf dem Programm.

Mit Ivan Matej Giorgjev und Shadee Bold haben sich 2 Judokas vom JCSG qualifiziert. Ivan startete stark ins Turnier und gewann nach 3 Minuten mit voller Punktzahl den Kampf. Leider bescherte Ivan die Auslosung das vorweggenommene Finale gegen seinen Dauerrivalen Silvano Cori aus Morges als nächsten Gegner. Ivan duellierte sich dieses Jahr schon mehrmals gegen Ihn und musste sich bisher immer geschlagen geben. Ivan zeigte sich stärker im Vergleich zu den letzten Kämpfen und brachte Cori mehrmals aus dem Gleichgewicht. Leider streuten sich in seine aktive Kampfhaltung einige Aktionen, welche nicht sauber ausgeführt wurden, was der Schiedsrichter als Scheinangriffe wertete. Der Kampf ging in die Verlängerung und dort Griff Ivan bei einer Aktion ans Bein des Gegners, was zu einer zusätzlichen Strafe und zur äusserst knappen Niederlage führte. Somit blieb ihm nur der Gang in die Hoffnungsrunde und das Ziel, den 3. Platz zu erreichen. Nach der harten Entscheidung im Halbfinale konnte er sich neu fokussieren und seinen Gegner Canal aus Wetzikon klar schlagen, was für Ihn seine erste Medaille an den Schweizereinzelmeisterschaften bedeutet, und das als 14-Jähriger in der Kategorie U18. Shadee Bold kämpfte in der Kategorie U18 am Samstag und U21 am Sonntag. Vor allem in ihrer angestammten Alterskategorie  U18 zeigte sie einen guten Wettkampf und konnte sich bis zum Kampf um den 3. Platz gegen Zünd aus Weinfelden vorkämpfen. Dort musste sie sich leider geschlagen geben und ist somit gute 5. Am Sonntag startete sie gleich noch in der nächsten Alterskategorie, musste aber dort nach 1 Sieg und 2 Niederlage trotz beherztem Einsatz mit dem guten 7. Platz vorlieb nehmen.

Am Sonntag griff auch Spencer Reichardt in der Kategorie U21 -55kg ein. Auch er ist eigentlich noch ein Kämpfer in der Alterskategorie U18. Nach einem Sieg gegen Morin aus Attalens und einer knappen Niederlage gegen Cattin aus Romont stand er im Kampf um den 3. Rang. Dort traf er auf Kyane Milleret aus Morges. Beide Kämpfer konnten je einen halben Punkt für sich erzielen und der Kampf war äusserst eng. Am Ende gelang Spencer die entscheidende Wertung. Damit sicherte er sich ebenfalls die Bronzemedaille. Regine Garcia hat sich entschieden, neben dem Coachen von unseren Judokas dieses Jahr selbst in der Kategorie Damen Ü30 teilzunehmen. Sie kämpfte beherzt und mit viel Einsatz und musste trotzdem drei Niederlagen einstecken. 

Mit Ivan Giorgjev, Til Schwarz und Azita Bold standen am Sonntag gleich nochmals drei unserer Nachwuchsjudokas im Team-Wettkampf für das Kantonalkader SG-TG-AR im Einsatz. Dort konnte sich unser Kantonalkaderteam nach den drei Vorrundenkämpfen (2 Siege und 1 Niederlage) fürs Finale gegen Team Vaud qualifizieren.  Leider musste sich unser Kantonalkaderteam hier klar geschlagen geben, was jedoch die Freude über die gewonnene Silbermedaille nur kurz trübte. Der Judo Club St.Gallen_Gossau gratuliert all seinen Wettkämpferinnen und Wettkämpfern zur gezeigten Leistung.

28.11.2022/pr