Am klubinternen Turnier können die Kleinsten den Ablauf eines Wettkampfs kennenlernen und die im Training gelernten Würfe und Techniken üben. Die Junioren über-nehmen die Rolle der Kampf- und Zeitrichter und machen dabei ebenfalls neue Erfahrungen.
 
Auch dieses Jahr wurde vor dem Auffahrtswochenende, am 29. Mai, das vereinsinterne Nachwuchsturnier „Auffahrtscup“ organisiert. Am Mittwochnachmittag nahmen 31 Judokas im Alter von 6 bis 14 Jahren daran teil. Das Dojo war rappelvoll mit Kindern und mitfiebern-den Eltern, Geschwistern und Judo-Fans.
 
Nach dem Aufwärmen und kurzes Einführen in die Regeln von Judowettkämpfen wurden die Kinder anhand von Alter, Gewicht und Gürtelfarbe in 3-er oder 4-er Gruppen eingeteilt. Es wurde im Modus jeder-gegen-jeden gekämpft, so dass alle Teilnehmer viel Kampferfahrung sammeln konnten. Die Junioren Claudio Ackermann, Phillipp Allenspach, Gian Luca Schmid, Elias Däster und der Trainer Philipp Rutishauser leiteten die Wettkämpfe als Kampf- und Zeitrichter.
 
Tatkräftig unterstützt von den Eltern und Teammitgliedern kämpften die Kinder beherzt und zeigten grossen Einsatz. Am Ende konnten acht Kategoriensieger ausgerufen werden. Ge-wonnen haben aber alle Teilnehmer, weil sie ihr Bestes gegeben haben und sich für die kommenden Turniere im Team optimal vorbereiten konnten.
 
Gekämpft haben: Hanna Niederer, Lea Schlegel*, Noha Kherbeche, Spencer Reichardt, Gino Lutz*, Ryan Forster, Ivan Matej Gjorgiev, Marvin Kreis, Till Hofstetter, Laura Zehnder, Nils Schlegel*, Rohan Kösker, Federica Frei*, Aline Brunner, Igor Anotic, Gian-Luca Lona, Til Schwarz*, Beda Künzle, Magdalena Reichardt, Timo Brändle, Florence Kellenberger, Nevio Sendler, Lisandro Martins, Laurin Lona, Leonhard Kellenberger*, Luciano Frei, Philippe Mei-er, Elena Buffon, Sascha Brunner, Denis Züger, Nik Schwarz*

* Kategoriensieger
 
 
02.06.2019/szs